Karate-Do

Karate–Do ist eine sehr dynamische und direkte Kampfkunst. Es gibt eine Vielzahl an verschiedenen Karate-Stilrichtungen, die eine unterschiedliche Ausprägung in harten und weichen Techniken haben.
Das Ziel ist meiner Meinung nach dasselbe, aber der Weg (Do) ist sehr unterschiedlich. Durch eine zu harte Ausprägung wird das Karate zwar hart aber auch brüchig wie Eis werden. Bei einer zu weiche Ausprägung verliert sich die Effektivität des Karate, wie ein Fluss im Meer.
Im Sinne des Taoismus, dem Gleichgewicht von Yin und Yang, ist also das Ziel beider Schulen, ab einem gewissen Entwicklungsstand, den Keim der anderen Seite zu entdecken und sich dem Gleichgewicht zu nähern. Erst wer das Harte kennen gelernt hat, wird das Weiche erkennen und verstehen können und umgekehrt. Ohne Hart gibt es kein Weich!

Ursprünglich kommt Karate von Okinawa und ist eine Vermischung aus den dort heimischen Kampfkünsten und den chinesischen Kampfkünsten. Okinawa hatte eine gewisse Schlüsselposition im Handel zwischen Japan und China. Daher haben beide Kulturen hier Einfluss gehabt.

Eine gute Beschreibung des Karate-Do, der Philosophie, des Training und vieles ist auch auf Wikipedia zu finden.

 


Impressum | Datenschutz | Cookie-Richtlinie | Sitemap
Copyright © Dipl.-Ing. Frank Poppen